Softwareentwickler Sandro Scheffel

Sandro Scheffel

Software-Entwickler bei der DMG MORI Software Solutions GmbH

Digitalisierung aktiv mitgestalten

Softwareentwickler Sandro Scheffel

Bei der DMG MORI Software Solutions GmbH in Pfronten hat Sandro Scheffel 2016 eine Aufgabe gefunden, die ihn fordert und gleichzeitig genau seinen Interessen entspricht: Als Software-Entwickler gestaltet der 28-Jährige die digitale Evolution in der Werkzeugmaschinenindustrie mit. Seine Ausbildung zum Systemelektroniker und sein Bachelorabschluss in Elektrotechnik führten zwar zunächst in eine andere Richtung – aber Scheffel zeigt, dass nicht nur Informatiker als Software-Entwickler arbeiten können. „Im Studium hat mich die technische Informatik immer sehr interessiert“, beschreibt er seine Faszination, die ihn in die Software-Entwicklung geführt hat.

Der Einstieg bei der DMG MORI Software Solutions war für den gebürtigen Kemptener die ideale Gelegenheit, in seine Heimat zurückzukehren. „Ich fühlte mich hier von Anfang an wohl, der Umgang miteinander ist offen und unkompliziert auf allen Hierarchieebenen. Fachlich konnte ich mich in den umfangreichen Schulungen, die DMG MORI anbietet, schnell in die Materie einarbeiten."

Ich fühle mich bei DMG MORI sehr wohl - fachlich kann ich mich durch angebotene Schulungen schnell in jede Materie einarbeiten.

Sandro Scheffel
Softwareentwickler Sandro Scheffel

Ihn reizt besonders, ständig neue Aufgaben in einem dynamische Arbeitsumfeld zu übernehmen. Ging es anfangs vor allem um die Entwicklung von Technologiezyklen für Fräs- oder Drehmaschinen, arbeitet Sandro Scheffel heute in der Entwicklung von CELOS und CELOS APPs: „Wir entwickeln hier End-to-End-Lösungen für die vernetzte digitale Produktion und leisten damit echte Pionierarbeit.“ Auch die Arbeit im Team motiviert ihn: In dem Entwicklungsprozess bis hin zum Prototyp kann jeder seine Meinung einbringen – und wenn deine Idee gut ist, dann wird sie auch umgesetzt, es zählt nur der Nutzen für das Projekt“, beschreibt Scheffel den Ablauf der Projekte.

Die ersten Berufsjahre waren abwechslungsreich – und das gefällt Sandro Scheffel. Er ist sich sicher, dass es auch in Zukunft nicht langweilig wird. Die Digitalisierung schreitet voran und damit gewinnt auch sein Aufgabenspektrum weiter an Bedeutung: „Es ist schon etwas Besonderes, die Software-Lösungen zu entwickeln, mit denen wir unseren Kunden durchgängige digitale Workflows für die Fertigung der Zukunft ermöglichen.”

ZAHLEN & FAKTEN zu Pfronten
Beschäftigte
am Standort
tausend
m² Firmengelände
Maschinen
Montagekapazität
Mehr erfahren

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen