10_HEADER_PRO_Ulyanowsk_1920X360
10_HEADER_PRO_Ulyanowsk_1920X360

Produktionsstandort Ulyanowsk

54° 21‘ 55“ N, 48° 41‘ 50.999“ O

Fertigung in Ulyanowsk – Dem Werk am Wolga-Strom

10_PIC_PRO_Ulyanowsk_719X449

Östlich, vor den Toren von Ulyanowsk gelegen, erstrecken sich moderne Industriehallen in etwa so groß wie drei Fußballfelder. Hier schreibt DMG MORI russische Industriegeschichte. In der Geburtsstadt Wladimir Iljitsch Ulyanow - besser bekannt als Genosse Lenin.– fertigen rund 130 Beschäftigte modernste Werkzeugmaschinen für den russischen Markt. Eröffnet wurde das Werk im September 2015. Ein weiterer Meilenstein für die Stadt an der Wolga, die seit jeher als Industriezentrum bekannt ist. 

10_PIC_PRO_Ulyanowsk_719X449_03

Der legendäre russische Geländewagen UAZ hat hier ebenso seinen Ursprung wie das Mega-Transportflugzeug Antonow An-124 Ruslan. Man schaut angesichts solcher Superlative automatisch auf die Industrie. Dabei hat das 1924 zu Ehren Lenins in Ulyanowsk umbenannte Simbirsk so viel mehr zu bieten. Die tiefen Wälder ringsum, der gewaltige Strom der Wolga – allein die Natur macht Eindruck genug. Ebenso wie die Temperaturunterschiede von bis zu 65 Grad Celsius im Jahr. Der Blick in die Geschichte der 1648 gegründeten Festungsstadt lässt Ulyanowsk in einem neuen Licht strahlen. Bis heute prägen die prächtigen Häuser der Händler aus dem 19. Jahrhundert das Bild der Altstadt. Der ideale Standort für DMG MORI als russischer Hersteller.​​​​​​​

ZAHLEN & FAKTEN zu Ulyanowsk
Beschäftigte
am Standort
tausend
m² Firmengelände
Maschinen
Montagekapazität
AUFGABENGEBIETE in Ulyanowsk

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen