Facharbeiterin (mechanisch) Lea Marie Gaffron

Lea Marie Gaffron

Facharbeiterin (mechanisch) bei der GILDEMEISTER Drehmaschinen GmbH

Drehmomentschlüssel statt Bürostuhl

Facharbeiterin (mechanisch) Lea Marie Gaffron

Als Lea Marie Gaffron im Jahr 2013 bei der GILDEMEISTER Drehmaschinen GmbH in Bielefeld ihre Ausbildung zur Mechatronikerin begann, kannte sie das Unternehmen schon sehr gut: „Mein Vater arbeitet hier im Qualitätsmanagement und hat mich immer mit zur Hausausstellung genommen“, sagt die 24-Jährige. „Die Maschinen beeindrucken mich jedes Mal aufs Neue.“ 

„Nach meinen Schulpraktika im kaufmännischen und im technischen Bereich hier bei GILDEMEISTER stand für mich fest, dass ich nicht im Büro sitzen möchte“, erzählt Lea Marie Gaffron, die schon in ihrer Jugend handwerkliche Hobbys bevorzugte, warum sie sich im Unternehmen für eine Ausbildung im praktischen Bereich bewarb. Die Mechatronik fand sie besonders spannend, weil sie eine gute Mischung aus Elektronik und Mechanik bietet. Heute ist Lea Marie Gaffron für den Aufbau der Grundmaschinen zuständig und erledigt unter anderem mechanische Arbeiten am Maschinenbett und an anderen Gussteilen.

Unsere Technologien beeindrucken mich jedes Mal aufs Neue.

Lea Marie Gaffron
Facharbeiterin (mechanisch) Lea Marie Gaffron

Der Arbeitstag beginnt für Lea Marie Gaffron schon um sechs Uhr morgens: „Dank flexibler Arbeitszeiten und Gleitzeit kann ich Arbeit und Hobby gut kombinieren“, sagt die passionierte Korbball-Spielerin. Das Teamgefühl ist ihr auch bei der Arbeit wichtig: „Ich wurde hier von Anfang an super aufgenommen.“ Dabei spielte es keine Rolle, dass sie in der Produktion fast nur mit Männern zusammenarbeitet. „Wir sind hier genauso anerkannt wie die männlichen Kollegen und können sämtliche Arbeiten erledigen.“ Wenn eine Arbeit einmal körperlich anstrengender ist, sind ohnehin vier Hände gefragt. Die gegenseitige Unterstützung ist dann sehr groß.“

Auch langfristig möchte Lea Marie Gaffron praktisch arbeiten. „Ich werde die Meisterschule absolvieren und einen Ausbilderschein machen“, beschreibt sie ihre Pläne. Danach kann sie auch weiterhin in der Produktion arbeiten und mehr Verantwortung übernehmen – und gleichzeitig ihr Wissen an den Nachwuchs weitergeben.

ZAHLEN & FAKTEN zu Bielefeld
Beschäftigte
am Standort
tausend
m² Firmengelände
Maschinen
Montagekapazität
Mehr erfahren

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen